Firefox – Versionschaos und mehr

Ich benutze den Firefox seit Jahren und war damit immer recht zufrieden. Im Moment aber nicht mehr wirklich…
Warum?
Das erkläre ich nun mal und lasse meinen Frust ab ….

Eigentlich wollte ich einen anderen Artikel jetzt bearbeiten, aber nach WordPress-Anmeldung hatte ich nur eine weiße Seite ?!?!?
Na gut Cookies und Cache löschen …. Wo ist das beim Firefox 5???
Unter Extras gibt es den Punkt „Neueste Chronik löschen …“, möchte ich aber nicht, ich will ALLE löschen … unter Einstellungen auch nichts …. ok, ich klicke mal auf „Neueste Chronik löschen …“ ….da gibt es einen Punkt „Alles“ …. Und warum heißt das dann „Neueste Chronik löschen …“ ???? Wäre nicht besser „Persönliche Daten löschen ….“, ich meine so hieß der Punkt auch noch in der 3er Version.

Ach ja Versionen, der neueste Spaß unter Firefox. Nachdem die erste Zahl, also 1.x, 2.x, 3.x, immer die Major-Release (die Hauptversion) war, hat sich das ja auch geändert. Nach der guten 3.6.18, kam die Version 4. Kaum hatte ich diese installiert, ja ich hatte mir da etwas Zeit gelassen, kam auch schon Version 5. 5???
Ja 5, da Firefox nun jede Version mit 1 zählt. also nicht mehr 5.1, 5.3, 5.4, sondern 6, 7, 8 !!!
Nur weil Microsoft bei 9, Chrome bei 13 (die Version ist schön versteckt) und selbst Opera bei 11.5 angekommen sind???
Übrigens die Gecko-Engine, quasi der Motor bei Firefox, ist noch besser:
Firefox 4.0 = Gecko 2.0; Firefox 5.0 = Gecko 5.0 !!!!
Kann mir mal einer einen verständlichen Grund dafür nennen?

Ach ja, ich meckere nicht das die Nummer sich einfach zu stark ändert, das finde ich persönlich doof, wäre noch zu verkraften.
Richtig doof ist das die Add-Ons damit auch Probleme haben.
Beim Update von 3.6.18 auf 4.0 gingen 3 Stück nicht mehr, immerhin 1 davon wurde dann geupdatet (Evernote) , die beiden anderen (Delicious & Mouse Gestures) nicht .
Und beim Update von 4.0 auf 5.0 ging Evernote wieder nicht, OK wurde nun auch gefixt, aber damit gewinnt Firefox keine neuen Freunde.

Mehr Info zu den Versionen:

http://en.wikipedia.org/wiki/History_of_Firefox

Wo wir gerade bei Version sind:
Noch wilder ist es beim Thunderbird: Nach der letzten Version 3.1.11 kam 5.0. Ja nee ist klar!!!
Denkt auch mal einer an die Admins, da blickt doch keiner mehr durch!!!

Ach ja, Firefox …. In der 4er Version wurde der Firefox-Sync eingebaut um die Lesezeichen, Chroniken, Lesezeichen, … verschlüsselt auf den Mozilla-Servern abzulegen. Finde ich toll, habe ich eingerichtet, auf zwei Rechnern.
Gestern sehe ich das auf dem MacBook, mit der Version 5.0, unter Extras „Sync einrichten“ ?!?!?
Wie das war doch schon längst eingerichtet und ich habe fleißig Lesezeichen, die von Delicious, sortiert und das wurde alles nicht gesynct, ohne mir als User etwas davon zu sagen???
Toll, wirklich klasse …. Und ja, ich habe das Update von 4.0 auf 5.0 vom Firefox selber gemacht und nicht neu installiert ….

Schade Firefox, war eine schöne Zeit, aber das finde ich alles nicht so toll.
Ganz gebe ich dich aber, noch, nicht auf, aber ich schaue mir mal Chrome, Camino und Safari genauer an …

 

PS: Dieser Artikel enstand unter Apples Safari (Version 5.0.5), Firefox, auch auf einem anderem Windows-Rechner, zeigt mir immer noch eine weiße Seite an ….

Das hier sagt mein Firefox auf meinem Arbeitsplatz-PC, und was ist mit 5.0??

Update 1:

Die weiße Anmelde-Seite von WordPress war doch kein Firefox Fehler. Seit einem Update von WordPress.com, ist das Anmelde-Fehler nicht mehr im Frame erlaubt, und genau das hatte ich gemacht. Lief auch immer gut.
Der entscheidene Tipp kam aber vom IE8:

Wer das auch so macht, sollte einfach keinen Frame anlegen sondern direkt weiterleiten:

<meta http-equiv="refresh" content="0; URL=http://tuxhausen.word
press.com/">
This entry was posted in DiesDas and tagged , . Bookmark the permalink.

2 thoughts on “Firefox – Versionschaos und mehr

  1. Ja ja, die Firefox verarsche. Ich kenne den Fuchs seit Version 1.xx
    Aber das was nun da ab geht, ist schon fast wie bei Ubunta a’la Canonical.
    Nach den FF Updates funktionieren natürlich die meisten FF Add-Ons nicht mehr. TOLL !

    Ich käme mir als Add-on Entwickler auch ziemlich verarscht vor.

    „“Alläbätsch, sieh zu das du dein Add-On auf die neue FF Version anpasst.““

    Nach dem ich kürzlich von Ubuntu auf Mint umgestiegen bin, überlege ich mir ernsthaft mich auch vom Fuchs zu verabschieden.

    Jedes Linux Os. bringt imho seine(n) eigenen Browser mit, und was hindert einen daran diese auch zu benutzen.

    Debian hat dem ganzen Firefox hokus-pokus – in weiser Voraussicht- bereits schon vor längerer Zeit ein ende gesetzt. Dahingehend das man angepasste Versionen der Mozilla Produkte (so genannte Fork) zur Verfügung stellt. Siehe Icewasle (Firefox) und Icedove (Thunderbird).

  2. Das könnte das Ende des Firefox-Browsers sein. Tja, es war eine schöne Zeit, aber so langsam habe ich auch keine Lust mehr. Habe mir zum ersten Mal den Internet Explorer angeschaut – so schlecht ist er gar nicht. Mal schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.