Mac OS X: mc – Midnight Commander

Die meisten die meine Artikel gelesen haben oder mich kennen, wissen das ich den Midnight Commander unter Linux für eines der wichtigstens Tools halte. Ich kann fast nicht ohne das Teil 😉

Für alle die ihn nicht kennen:
Der Midnight Commander, oder kurz mc, ist ein Klone des uralten Norton Commander aus der DOS-Zeit. Nur kann der mc viel, viel mehr. Als da wären schnelle Datei-Kommandos, einen guten Editor, direktes Entpacken aus Archiven, schnelles Navigieren und vergleichen ……

Der mc ist von Miguel de Icaza entwickelt worden und wird seit 2005 nicht mehr gepflegt. Macht aber nix, denn er kann alles sehr gut 😉 (Weitere Info bei Wikipedia)

MC für den Mac

Für den Mac kannst du den mc mit Hilfe der Macports oder http://www.finkproject.org/ installieren, was allerdings etwas Arbeit ist, oder du nimmst das Rudix-Projekt. Dort kannst du den mc in bekannter Mac-Manier installieren.
Übrigens, nur für die zwei-Fenster Darstellung brauchst du den mc nicht, dafür gibt es z.B. Xfolders oder DiskOrder. Aber mit dem mc und dem Terminal, hast du Zugriff auf da drunterliegende Unix (Damit kannst du z.B. auch einzelne Dateien aus dem Papierkorb löschen)

Installation mit Rudix

Wichtig ist das du das mc-Paket „Recompiled static with gettext and glib“ herunterlädst und installierst.

Wenn du dann nach der Installation das Terminal öffnest, steht dir mit mc der Midnight Commander zur Verfügung.

Tipps für den mc unter Mac OS X

  • Die F-Tasten funktionieren im Terminal nicht, anstelle von F1 musst du ESC+1 nutzen
  • Auswählen mit Einf geht auch nicht (keine Taste), einfach ctrl+t nehmen
  • Auch die Mouse geht mit Terminal nicht, aber mit iTerm
  • Übrigens unter /Users/NAME/.Trash findest du deinen Papierkorb und kannst einzelne Dateien löschen

Weitere Infos (auf englisch) findest du hier
http://michigantelephone.wordpress.com/2008/03/25/how-to-install-midnight-commander-under-mac-os-x-the-easy-way-using-rudix/

This entry was posted in menu and tagged , . Bookmark the permalink.

4 thoughts on “Mac OS X: mc – Midnight Commander

  1. Pingback: links for 2009-07-05 | hansi.unblogged

  2. Pingback: Midnight Commander im Terminal unter Mac OS X – Floggy's Kistenkatze

  3. Mit Rudix Version 2010 kann man bei dem MC die Funktionstasten nutzen. Nur die Tasten F9 und F10 muss man unter Systemeinstellungen/Expose & Spaces frei machen: z.B. „Alle Fenster“ = Rechte Befehlstaste und „Programmfenster“ = Rechte ctrl-Taste.
    Unter iTerm kann man auch die Maus benutzen.
    Benutzte Mac OS X Version: 10.6.5 Snow Leopard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.